Lebenslagen

Von Usern für User
Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 09:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neues
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Hallo an die die noch hier zu finden sind ,

ich möchte von mir hören lassen obwohl es nicht besonderes ist was ich erzählen kann , aber ich möchte auch nicht nur still sein :nein:

mein gesundheitlicher Zustand nicht laufen zu können hat sich nicht sehr verändert , ich bin aber auf meinen Beinen (Rollator und Stock) nur frei laufen und gut stehen ist mir nicht möglich , ich kann im sitzen alles tun auch Auto fahren seit kurzem - großer Dank -
meine Erwerbsminderungsrente läuft , ich muss jetzt noch einmal zur Reha vom Rententräger aus wobei ich mich überhaupt nicht darüber freuen kann - es gibt drei Gutachten und ich bin der Meinung das sie ausreichen müssten -

in der Zwischenzeit hat sich heraus gestellt das es eine Psychogene Lähmung ist die mich nicht laufen lässt , wobei ich auch sehr viele Schmerzen habe -
hat einer von Euch so etwas schon gehört oder erlebt bei jemanden ? ich nicht :kopfkratz:

liebe grüße an alle , Alena :wink:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 12. Nov 2015, 11:55 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Okt 2011, 23:53
Beiträge: 2033
Nein, habe ich noch nicht gehört; und wollte -als ich es gelesen habe- nachfragen, was das ist.

Das, was ich kenne, auch persönlich, sind die "Phantom Schmerzen"; aber keine Ahnung, ob das i-wie in Verbindung zu bringen sei

_________________
/watch?v=dmNcvV0aRj8
wicked cool, i would luv to be in a bdsm night club with 2 hot Gothic vixens with this track blasting in the background
Manchmal vermögen 1000 Worte es nicht wieder gut zu machen, was ein einziges unbedachtes Wort zerstört hat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Fr 13. Nov 2015, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Hallo Ganter ,

danke das du geantwortet hast , -

mit Phantomschmerzen , die ich aus der Krankenpflege kenne , hat das nichts zu tun -

wenn du eine Psychotherapie machst wird ja viel schlimmes erinnert , unter Umständen wohl auch wenn der körperliche Mb
zu schlimm war so dass man heute noch so reagiert wie in der Kindheit .....


:kopfkratz: ich denke Ganter das du bitte meinen Account löschen solltest ,
niemand hier sollte sich beschweren das so wenig geschrieben wird :nixweiss: :schleich:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Sa 14. Nov 2015, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Dez 2012, 09:22
Beiträge: 3055
Geschlecht: w
Alter: 41
hallo alena,
es wäre schade, wenn du deinen account löschen lässt...so ganz versteh ich auch nicht, was du mit beschweren meinst, zumindest aus den vorhandenen beiträgen kann ich nicht erkennen, dass sich wer beschwert hätte :)

nun zu deinem anliegen:
habe ich es richtig verstanden, dass du aufgrund vergangener traumata nicht (mehr) laufen kannst ?
ich kenne es so, dass man ja durch die vergangenheit geprägt hat und es auch bei mir situationen gibt, in denen ich schlimme gefühle und zum teil auch mal körperliche "symptome" habe. dies ist natürlich von der tragweite her üebrhaupt nicht vergleichbar mit deiner situtation.
machst du denn gerade therapie ? die idee die ich hätte wäre, dass mit hilfe der therapie (und dem bearbeiten der traumatas) die problematik verbessert (behoben ?) werden könnte oder ?
ist natürlich ein sehr langer und kleinschrittiger weg, aber vlt. so nicht hoffnungslos ?

lg tröte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2015, 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Hallo tröte ,

das Gefühl unwillkommen zu sein lässt einen manchmal verkehrt reagieren -


ja , ich bin schon länger in Therapie wodurch es ja auch aufgetreten ist , wir arbeiten schon lange daran .
Durch meinen Krankenhaus und Reha Aufenthalt hatten wir nicht so viel Zeit zum Arbeiten -
wir haben schon geschafft das ich wieder auf den Beinen bin , in meiner Wohnung bin ich soweit selbstständig und auch Auto fahren kann ich seit kurzem nur dauerhaftes Stehen und Gehen ist ohne Hilfe (Rollator, Stock) nicht möglich .

schlechte Gefühle kenne ich auch durch die Verarbeitung aber Lähmungen nicht , :kopfkratz: nein , hoffnungslos ist es nicht , ich glaube das es dass nicht so oft gibt , muss ich wohl oder Übel alleine durch :nixweiss:

lg alena


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2015, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Okt 2011, 23:53
Beiträge: 2033
alena hat geschrieben:
Hallo tröte ,

das Gefühl unwillkommen zu sein lässt einen manchmal verkehrt reagieren -

...

Also ich kann nur sagen, das es "im Moment" ruhiger ist; was in der Natur der Sache dieses Forums liegt;
daher kann man zwar durchaus das Gefühl bekommen "überhört" oder "überlesen" zu werden;
auch weil man nicht mehr täglich reinschaut.
Aber "unwillkommen" würde ich nicht sagen; auch grade deswegen nicht, weil ja das Forum so geschrumpft ist; das es zu dem "Stammtisch/Themenaustausch" wurde, der ganz, ganz am Anfang im Raum stand.

_________________
/watch?v=dmNcvV0aRj8
wicked cool, i would luv to be in a bdsm night club with 2 hot Gothic vixens with this track blasting in the background
Manchmal vermögen 1000 Worte es nicht wieder gut zu machen, was ein einziges unbedachtes Wort zerstört hat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2015, 16:44 
Offline

Registriert: Do 22. Aug 2013, 13:23
Beiträge: 981
Geschlecht: W
Alter: 99
Hallo alena,

ich habe dich gelesen - und weiß leider nicht, wie ich dir helfen kann. Mir fällt nur Gehen ein. Und zwar jeden verdammten Tag ein Stück weiter. Leider weiß ich gar nicht so ganau, was dich sonst noch plagt. Wie also die Zusammenhänge sind, hier Psyche und Körper. Psychosomatische Probleme kenne ich, aber nicht in diesem Maß. Das ist ganz übel!!!

Wenn du möchtest, erzählt doch mal wann es zum ersten Mal auftrat, wie Thera vorgehen möchte und was die Ärzte in der Reha gesagt haben und mit dir gemacht haben?

Und ja, es ist hier ruhig geworden. Morgen kommt der Umzugswagen und dann bin ich 2 Tage ohne Internet, ich denk an dich wünsch dir alles Gute!

Liebe Grüße Sophila (ich war mal hier als Libelle, verschwand dann und bin wieder als sophila aufgetaucht).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2015, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
noch ein Fehler von mir , hab alles verlernt und vergessen :confused:

tschuldigung , hab verstanden Ganter

Grüsse , alena


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2015, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Hallo Sophila ,

hast du deinen Umzug gut überstanden ? es ist ja immer ein großer Aufwand aber wenn die Wohnung gut passt dann mag man gerne umziehen .

wann es zum ersten Mal aufgefallen ist -
das war im Sommer 2013 , Schmerzen in meinen Beinen , überhaupt Schmerzen habe ich schon lange seit ich Therapie bin - ich habe Unsicherheiten beim Laufen und Stehen empfunden -

aufgefallen ist mir wenn ich mit meinen Hunden im Wald war das kommende Menschen die Unsicherheit in mir verstärkt haben -

im November war ich noch auf Fehmarn mit meiner Tochter , da fing es richtig an , Unsicherheit beim Laufen wurde zum fallen , aus dem sitzen hochkommen wurde immer schwerer , laufen nur mit stützen wobei mir die Wände und Möbel geholfen haben - ich war verzweifelt und wollte nichts vom Krankenhaus hören -

mein Therapeut wollte das ich zur Neurologin gehen sollte , das wollte ich aber nicht , ich dachte das ist Psychosomatisch und geht , wie alles andere durch Therapie ausgelöst , von alleine weg -

es wurde so schlimm das ich mich von meiner Tochter aus , wir wollten Weihnachten zusammen feiern und ich brauchte ihre Hilfe meiner Hunde wegen , vom Notarzt abholen lassen musste , pieseln wurde schwierig und laufen ging nicht mehr -

in der Klinik nach dem MRT wurde eine Zyste in der Halswirbelsäule gefunden , die als Erklärung für die Taubheit/Lähmungen von Fuß bis Brustbein genommen wurde , als Notfall kam ich nach Göttingen zur Neurochirurgie , wo noch einmal untersucht wurde ob es Zyste oder Tumor war, wurde operiert und danach ging es in die Anschlussheilbehandlung -

noch in der Klinik hatte ich eine gute Krankengymnastikerin die sich von mir nicht abhalten ließ mich mit dem Gehwagen auf die Beine zu bringen -
alles was mit aufstehen zu tun hatte löste Panik/Angst in mir aus was mit meinem vielen Hinfallen erklärt wurde , in der Reha ging es weiter mit Gehübungen , auch da ließ sich keiner abhalten mir zu sagen wie wichtig es ist zu laufen ....

alle haben mir gesagt "Fr. Trallala " das dauert lange bis sich die HWS wieder erholt hat , bis alles zusammen gewachsen ist , das geht nur Millimeter um Millimeter -
ich habe es geglaubt und geübt , trainiert und hab mich von den Schmerzen nicht abhalten lassen ,
bis ich gemerkt habe das ich noch so viel trainieren kann , das wird dadurch nicht besser - ich war immer wieder auf dem selben Stand , war es heute ganz gut war ich morgen wieder ganz am Anfang -

im Gespräch mit meinen Therapeut gesagt und er hat es mir bestätigt das er es jetzt auch als psychosomatisch ansieht -
in der Zwischenzeit weiß ich das ich mit drei Jahren ein Traumatisches Erlebnis hatte und da nicht mehr laufen konnte - wir arbeiten immer noch daran -

die Zyste in meiner HWS war ein zufälliger Befund , sie hatte in meinen Armen etwas ausgelöst wo der Therapeut sagte das es nicht zur Therapie dazu gehören würde , deshalb sollte ich zur Neurologin , ich hatte Glück denn die Zyste hätte auf Dauer beim größer werden auch Lähmungen ausgelöst , das was sie schon ausgelöst hatte habe ich alles auf die Therapie geschoben und wäre von alleine nicht zur Untersuchung gegangen .

Heute geht es schon besser aber ich brauche Sicherheit beim Laufen , Angst zu fallen ist immer noch da -
die Lähmung in meinen Beinen ist verschiede stark , je pelziger es wird um so schwerer ist das Laufen und die Schmerzen -

Ich habe bis heute noch keinen gefunden der sagt es ist ihm so gegangen wie es mir jetzt gerade
geht , bekannt sind Lähmungen die von der Psyche ausgehen auf jeden Fall in der Medizin , -
.
Grüße , alena


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Mi 18. Nov 2015, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Nov 2011, 20:40
Beiträge: 2487
Wohnort: in der Nähe von Zürich
Geschlecht: w
Alter: 60
Hallo alena

Hab deine Beiträge erst jetzt entdeckt weil es in diesem Bereich seit langem still ist. Die Handvoll User die noch hier sind schreiben alle nicht mehr im "offenen" Bereich.
Ich kenne dein Symptom nur aus der Literatur. Selber habe ich aber auch unter Symptomen "gelitten" die allen andern in der Klinik unbekannt waren. Rückblickend bin ich ganz froh darum, weil es mich vermutlich nur verunsichert hätte. Gleiche Reaktionen heisst ja noch lange nicht = gleiche Bewältigungsstrategien. Da muss eh einjeder den eigenen Weg suchen - und auch "gehen"....

Ich kann dir also nicht helfen - aber ich wünsche dir viel Kraft auf deinem Weg...
timpe

_________________
Es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit nicht als etwas erscheint, das uns verbraucht oder zerstört, sondern als etwas, das uns vollendet. (Antoine de Saint-Exupéry)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Mi 18. Nov 2015, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Hallo TimpeTe ,

herzlichen Dank für deine Antwort -

ich habe im öffentlichen Bereich geschrieben weil ich hoffe das mich jemand von außen liest , ich würde es mir wünschen -
ich kann verstehen das du nicht weiter auf dein Vergangenes eingehen möchtest, schade

Zitat:
Gleiche Reaktionen heisst ja noch lange nicht = gleiche Bewältigungsstrategien. Da muss eh einjeder den eigenen Weg suchen - und auch "gehen"....

natürlich hat jeder eine eigene Bewältigungsstrategie ich erwarte auch nicht das mir jemand eine vorschlägt ......

die Möglichkeit einer PM gäbe es ja auch noch wenn mir jemand in diesem Bereich nicht antworten möchte -

viele Grüsse , alena


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2015, 06:59 
Offline

Registriert: Do 22. Aug 2013, 13:23
Beiträge: 981
Geschlecht: W
Alter: 99
Liebe alena,

ich war in Analyse bei einer Fachärztin für Psychosomatik. Über 'mein' psychosomatisches Problem haben wir nur am Rande gesprochen, weil 'alles mit allem' zusammenhängt. Das hilft dir jetzt wenig bis nichts. Ich denke, bei dir geht es darum, deine Lage und deinen Leidensweg schrittchenweise zu verbessern. Ruhig mal den den Arzt wechseln... Und viel Geduld.

Mein Kater (bitte diesen Vergleich so empfinden wie er gemeint ist: er ist ein Lebewesen wie du und ich) hat(te) auch ein Nervenleiden, bedingt durch Viren, er konnte nur stockesteif laufen, wurde behandelt, indem die Abwehr gestärkt wurde. Er läuft wieder völlig normal und die Lebensqualität ist wieder da. Vielleicht hilft dir das? Über Essen und Lebensgewohnheiten so gesund wie möglich den Tag zu bewältigen?

Ich wünsche dir, dass du da raus kommst!

Liebe Grüße
sophila


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2015, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Liebe Sophila ,


ich weiß nicht welchen Arzt du meinst zum wechseln ? meinen Thera ?
es ist alles ein bisschen schwierig für mich und das zu erklären wäre sehr viel zum schreiben , das möchte ich nicht mehr weiter erklären :nein:

ja , ich halte mich an gesunde Ernährung , ich habe mich so viel mit unserer Ernährung , wie unser Nutzvieh gehalten und wie die Verschmutzung im Meer und was es auf Dauer bedeutet , wie viel Pestizide sich in unseren Tee's befindet .....ach jee

na gut , ich danke dir für deine Gedanken und wünsche

lg alena


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Fr 20. Nov 2015, 16:59 
Offline

Registriert: Do 22. Aug 2013, 13:23
Beiträge: 981
Geschlecht: W
Alter: 99
Liebe alena,

ich dachte eher an HNO-Arzt, liegt das Gleichgewichtsorgan nicht im Innenohr. Oder Schlaganfall wegen dem pelziggefühl. Zähne haben oft mit den Ohren zu tun. Jeder Arzt hat -hoffentlich- eine andere Idee. Deshalb meinte ich Ärztewechsel. Das was du da hast, ist ja nun wirklich schlimm. Wenn du einen Namen dafür hättest, könntest du vielleicht anders damit umgehen. Mir ginge es so.

Ach alena, Gute Besserung
sophila


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: Sa 21. Nov 2015, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Liebe Sophila ,

ich habe einen Namen für meine Beschwerden , auch wer sie ausgelöst hat , ich war bei mehreren Ärzten und mein Therapeut würde mich überall hinschicken wenn er der Meinung wäre das es nicht Psychosomatisch ist -

das ist auch der Grund warum ich gleichgesinnte suche , zu erfahren ob es durch Psychotherapie oder Medizinische Behandlung besser wurde -

dazu kommt das ich Krankenschwester bin , meinen Körper sehr gut kenne , weiß wenn etwas kaputt ist das es nicht am nächsten Tag oder nach Stunden schon wieder fort ist -

herzliche Grüsse an dich , alena


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 08:24 
Offline

Registriert: Do 22. Aug 2013, 13:23
Beiträge: 981
Geschlecht: W
Alter: 99
Liebe alena,

Psychogene Lähmung kenne ich nur gaaaanz oberflächlich aus der Literatur. Ich dachte, es gibt da noch genauere Unter-Bezeichnungen bzw. Namen. Das einzige, was mir dazu noch einfällt ist, dass du dir Literatur besorgen könntes und den Autor anschreiben könntest.

Einen schönen Sonntag!
sophila


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 08:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Nov 2011, 20:40
Beiträge: 2487
Wohnort: in der Nähe von Zürich
Geschlecht: w
Alter: 60
Hallo alena

Was mir dazu noch einfällt: Das LeLa ist ja ein sehr kleines Forum und da ist es recht unwahrscheinlich jemanden mit ähnlichem Symptom zu finden. Ich habe jetzt nicht danach gesucht, aber es müsste doch ein Forum für Psychosomatik geben . Vielleicht fändest du dort am ehesten jemanden der unter ähnlichen Symptomen leidet....

Sei ganz herzlich gegrüsst
timpe

_________________
Es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit nicht als etwas erscheint, das uns verbraucht oder zerstört, sondern als etwas, das uns vollendet. (Antoine de Saint-Exupéry)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2011, 17:16
Beiträge: 289
Geschlecht: w
Liebe Sophila , liebe TimpeTe ,

ich danke euch für eure Gedanken -

ja , ich werde weiter suchen aber mit einem Autor möchte ich nicht in Kontakt treten :kopfkratz:

vielen Dank , alena


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Auto, Gesundheit, Laufen, Liebe

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Liebe, Rap, NES, Forum

Impressum | Datenschutz